Warum Leidenschaft dein Schlüssel zum Erfolg ist

Warum Leidenschaft dein Schlüssel zum Erfolg ist

“Wenn du etwas mit deiner ganzen Leidenschaft und aus voller Überzeugung tust, wirst du früher oder später damit Erfolg haben!” Kennst du diesen Spruch auch und nimmst ihn dir, ähnlich wie ich, so gut es geht zu Herzen? Kämpfst du immer weiter, um deine Träume zu verwirklichen, fragst dich aber trotzdem manchmal, ob du damit jemals auf einen grünen Zweig kommen wirst? Dann brauchst du diesen Artikel hier!

Erkenne deine Talente und Stärken

Wenn du bereits selbständig bist, gehe ich mal davon aus, dass du einen Beruf gewählt hast, der grundsätzlich deinen Stärken und Talenten entspricht. Dann bist du generell schon einmal auf einem guten Weg. Daumen hoch!

Praktisch gesehen gibt es bei diesem Punkt jedoch zwei Gefahren, die du nicht übersehen solltest. Zum Einen kann es sein, dass du im Geschäftsalltag nicht genug Zeit einplanst, deine Talente zu fördern, also immer besser zu werden in dem, was du ohnehin schon gut kannst. Es ist möglich, dass du Weiterbildung und kreatives Ausprobieren vergisst, wenn dein Hundternehmen erst einmal Fahrt aufnimmt. Dabei ist es so wichtig, in deinem Bereich besonders stark am Puls der Zeit zu sein, dich über neue Techniken oder Trends zu informieren und nah an deiner Zielgruppe zu sein. Dazu gehört, dass du ständig dazu lernst und deine Fähigkeiten weiter perfektionierst.

Eine weitere Gefahr besteht darin, sich zuerst ganz langsam, dann immer schneller vom Kern seiner Tätigkeit zu entfernen. Als Inhaber eines Hundternehmens wirst du auf viele verschiedene Aufgaben stoßen, die mit deinem eigentlichen Berufswunsch nichts zu tun haben. So wirst du dich wahrscheinlich zuerst einmal selbst um Marketing, Akquise, Auftragsbearbeitung, Versand, Buchhaltung und ähnliches kümmern. Wenn dein Hundternehmen bekannter wird und das Auftragsvolumen steigt, wächst auch der Berg an täglicher Arbeit. Mach nicht den Fehler, dein eigentliches Talent von diesen Aufgaben überdecken zu lassen. Hole dir Freelancer oder stelle jemanden ein, der diese Aufgaben professionell übernehmen kann und konzentriere dich auf den wahren Grund, warum du dein Hundternehmen gegründet hast. Denn das ist dein ganz individueller Selling-Point.

Suche dir einen Mentor

Du brauchst nur eine Person, mit der du über dein Hundternehmen und deine Visionen und Ziele sprechen kannst. Sind wir mal ehrlich, nur die wenigsten Menschen werden verstehen, was du mit deiner Idee eigentlich erreichen möchtest und was es bedeutet, selbständig zu sein. Deshalb tut jemand gut, mit dem du Ideen, Chancen und Möglichkeiten durchsprechen kannst. Jemand, der dir Tipps geben kann, weil er schon in ähnlichen Situationen war und dich erfolgreich sehen möchte. Dieser Mensch sollte gut zuhören, analytisch denken und lösungsorientiert arbeiten. Solche Mentoren sind Gold wert, denn sie werden dich in deinen Tiefs auffangen und dir die Kraft geben, weiter zu machen. Du kannst auch mehrere Mentoren haben, mit denen du Herausforderungen und Ideen besprichst. Sie helfen dir, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Nimm dir Zeit für dich

Für mich persönlich bedeutet “Zeit für mich” oft (aber nicht immer) eine Gassirunde mit den Hunden. Wie ich im Artikel “Ein Plädoyer für die Stille” aber schon gesagt habe, nehme ich mir auch oft Zeit ganz für mich allein. Ohne Handy, Fernseher oder mein Lieblingsrudel.

Ich liebe es, auch mal ganz für mich allein zu sein und brauche das ehrlich gesagt hin und wieder. Meist nutze ich die Zeit mit meinem Bullet Journal, in dem ich tracke, plane und zurückblicke. Vor allem die Rückblicke haben mir in den letzten Jahren sehr geholfen, auch mal zufrieden mit dem zu sein, was ich erreicht habe. Ich sehe die Entwicklung einfach mehr und mache mir bewusst, was alles Positives passiert ist. Ich bin echt ein riesiger Fan vom Bullet Journaling, kann ich dir nur empfehlen, wenn du mal etwas anderes als die herkömmlichen Terminkalender ausprobieren möchtest. Einfach mal bei Youtube eingeben, dort erfährst du mehr…

Diese drei Dinge helfen mir persönlich immer wieder, auch in schwierigen Zeiten die Energie und Motivation zu finden, weiter an meinem Traum zu arbeiten. Ich hoffe, auch dir kann das helfen, deinen Weg weiter zu gehen und dein Traumleben mit Hund selbst zu gestalten.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern mit befreundeten Hundternehmern und folge uns auch bei Facebook, Instagram und Pinterest. Willkommen im Hundternehmer-Rudel!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen