Selbständig machen 2021

Warum 2021 das perfekte Jahr ist, mit deinem Hundeunternehmen durchzustarten

Die Krise zieht sich wie Kaugummi und will einfach kein Ende nehmen. Viele von uns fragen sich, welche Alternativen in Zukunft noch für uns bleiben. Ist dein Job wirklich so sicher, wie du immer geglaubt hast? Oder ist es Zeit, die Segel neu zu setzen und endlich deinen Traumberuf zu ergreifen? Dieser Artikel soll dir Mut machen, deinen eigenen Weg zu gehen und deine Träume zu verwirklichen.

Die Krise als positiven Antrieb nutzen

Wir haben täglich die Wahl, worauf wir uns konzentrieren. Ob wir uns nun dem nicht enden wollen Strom der Hiobsbotschaften aussetzen wollen oder lieber die Medien mal abschalten und uns auf das Wesentliche konzentrieren, bleibt deiner eigenen Entscheidung überlassen.

Fakt ist: Die Corona Krise zwingt viele von uns, neue Wege zu suchen. Wege, wie wir in Zukunft leben und arbeiten wollen. Neue Wege mit unseren Mitmenschen umzugehen und Alternativen zu allem, was wir bislang für wahr und richtig gehalten haben. Doch aus eigener Erfahrung weiß ich: Jede Krise hat enormes Potenzial, das man nicht ungenutzt verstreichen lassen sollte. Denn damit verschenkst du einen wichtigen Teil deiner persönlichen Entwicklung. Schade drum!

In letzter Zeit stolpere ich in Foren und auf Facebook häufiger über Fragen, welche die Zukunft betreffen. Was ist, wenn ich meinen Job verliere? Darf ich in meinem Beruf weiter arbeiten, wenn ich mich nicht impfen lassen will? Und welche Zukunft hat mein Beruf noch?

Diese Krise gibt dir die einmalige Gelegenheit, dich mit dem auseinander zu setzen, was DU in deinem Leben erreichen möchtest. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: Manchmal ist eine Krise, mit etwas Abstand betrachtet, das Beste, was dir passieren kann. Ohne meine persönliche Krise in 2016 würde weder Hundternehmer existieren, noch mein über alles geliebtes Lieblingsrudel. Auch wenn es sich seinerzeit wie der herbste Schlag meines Lebens anfühlte, konnte mir eigentlich nichts Besseres passieren. Denn heute bin ich glücklicher und zufriedener als ich es in meinem alten Job jemals hätte sein können. Dazu mussten aber auch erst mal 1-2 Jahre ins Land ziehen, bis ich in der Lage war, das für mich zu erkennen.

Starte lieber jetzt als nie!

Den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht! Nie! Wenn du darauf wartest, setzt du Spinnweben an. Soviel steht schon mal fest.

Jeder noch so lange Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Bei Facebook und Instagram hatte ich das neulich schon als Bild geteilt. Egal, wie lang und steinig dein Weg auch aussieht, es ist alles eine Frage der Planung. Große Projekte lassen sich am besten bewältigen, wenn du sie in möglichst kleine Schritte aufteilst. Dazu brauchst du einen Plan. Denn gut geplant ist halb gewonnen. Und jedes noch so große Ziel kommt Schritt für Schritt näher, wenn du jeden Tag ein bißchen was dafür tust.

3 gute Gründe, in 2021 zu starten

2021 ist das perfekte Jahr, um mit deinem Traumberuf zu starten. Ich weiß, wir sind gerade mitten in der Krise und ich gebe allen Recht, die sagen, dass es keine kurzfristigen Lösungen gibt. Darum geht es aber auch gar nicht. Es geht darum, dass du dir ein solides Fundament für die Zukunft baust. Das braucht Zeit und du musst viel Energie hinein investieren. Dafür wirst du aber auch schnell Erfolge sehen, wenn du dir kleine Etappenziele steckst und kontinuierlich daran arbeitest.

Das Neue Jahr gibt dir einmalige Chancen, weil:

  • Es war noch nie so einfach, mit dem was du liebst, deinen Lebensunterhalt zu verdienen! Deine Zielgruppe wartet da draußen auf dich! Je mehr du eine Nische bedienst, desto besser.
  • Zauberwort Digitalisierung: Immer mehr spielt sich online ab. Vorteil: Relativ überschaubare Gründungskosten. Beginne online, deinen Traum zu verwirklichen und schaue, wo dein Weg dich hin führt.
  • Statt deine freie Zeit vor dem Fernseher zu verbringen, tue lieber etwas Positives für deine Zukunft. Den meisten von uns wird in der Krise viel Zeit geschenkt. Nutze sie weise…
  • Entwickle dich weiter: Es gibt zu jedem Thema Videos, Podcasts oder Blogs, in denen du etwas lernen kannst und du deine Talente und Fähigkeiten ausbauen kannst.

Gerade jetzt sind viele gezwungen aufzugeben. Unternehmen gehen insolvent oder Gründer finden keine Kraft mehr, weiterzumachen. Das ist schlimm und ich fühle mit jedem Einzelnen, der seinen Lebenstraum (vorerst) aufgeben muss. Aber vielleicht ist es auch ein wenig vergleichbar mit einem Waldbrand. Dabei werden die richtig großen meist relativ verschont, was ja auch jetzt der Fall ist, denn sie bekommen jede Menge staatliche Unterstützung. Der Mittelstand und die kleinen Unternehmer werden zum Großteil ausgelöscht, weil sie eine so lange Durststrecke, wie Dauer-Lockdowns nicht verkraften können und bereits seit Monaten auf die versprochene staatliche Unterstützung warten.

Auch wenn es hart und unbarmherzig klingt (was auf keinen Fall so gemeint ist), bieten sich durch dieses Firmensterben auch Chancen, den Markt neu zu erobern. Wo ein mittelgroßes Unternehmen weg fällt, ist Platz für ein oder zwei kleine, die sich gerade gründen und durch den Neustart die Möglichkeit haben, ihre eigene kleine Nische zu besetzen. Denn irgendwann ist auch die größte Krise vorbei und dann ist es gut, wenn du bereits einen Fuß in der Tür hast. 

Wenn es so einfach wäre...

… würde es jeder machen! Das stimmt!

Allerdings ist es oft auch so, dass wir Dinge in unserem Kopf übertreiben und sie gigantischer machen, als sie eigentlich sind. Es ist nicht einfach, seinen eigenen Weg zu gehen. Daran besteht kein Zweifel. Aber auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Wichtig ist also nur, dass du überhaupt los gehst.

Mein Tipp: Starte lieber jetzt als nie! Der Anfang ist immer der erste Schritt! Den hast du schon genommen, denn du hast diesen Artikel gelesen.🙂

Wenn du jetzt hoch motiviert bist und am liebsten gleich loslegen möchtest, dann mach das! Beginne am besten noch heute, dir einen Plan zu machen. Bist du bereit, Hundeunternehmer zu werden? Dann verrate ich dir in diesem Artikel die ersten Schritte auf deinem Weg zum Erfolg.

Brauchst du Hilfe, einen Rat oder jemanden, mit dem du Ideen besprechen kannst? Dann melde dich gern bei mir.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.